Mittelpunkt von Moskau ist der Kreml (UNESCO-Weltkulturerbe), die alte Residenz der Großfürsten, Zaren und Metropoliten. Um ihn wuchsen in konzentrischen Kreisen mit Mauern umgebene Vorstädte: die Handelsstadt Kitaigorod (1534), die mit weißen Mauern umschlossene Bely Gorod (Weiße Stadt; 16. Jahrhundert), die mit einem Erdwall umgebene Semljanoi Gorod (Erdstadt; 1591). Die Mauern der Kitaigorod verschwanden beim Bau der Metro, den Verlauf der anderen Mauern zeigen der heutige Boulevard- und Gartenring. Profanbauten des alten Moskau waren vor allem Holzhäuser, die Stadt wurde nach

(80 von 1355 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Stadtbild. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/moskau-30/stadtbild