(1 von 1 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Wirtschaft

Moldawien war bis 1991 eine vergleichsweise entwickelte Agrar-Industrieregion innerhalb der Sowjetunion, wobei insbesondere das Gebiet links des Dnjestr (Transnistrien) industrialisiert wurde. Die Wirtschaft ist bis heute

(26 von 183 Wörtern)

Landwirtschaft

In der Landwirtschaft erwirtschaftet über ein Viertel der Erwerbstätigen 14,3 % des

(11 von 72 Wörtern)

Bodenschätze

Moldawien ist arm an mineralischen Ressourcen. Lediglich Kalkstein, Gips, Quarzsand und

(11 von 33 Wörtern)

Energiewirtschaft

Moldawien ist fast vollständig auf den Energie- und Brennstoffimport angewiesen, dieser

(11 von 33 Wörtern)

Industrie

Die Industrie, die rund 18 % der Erwerbstätigen beschäftigt, erwirtschaftet 14,3 % des

(11 von 42 Wörtern)

Tourismus

Der Tourismus spielt als Wirtschaftsfaktor bisher kaum eine Rolle. Als interessant

(11 von 59 Wörtern)

Außenwirtschaft

Die Außenhandelsbilanz ist stark defizitär (Einfuhrwert 2015: 3,99 Mrd. US-$; Ausfuhrwert:

(11 von 69 Wörtern)

Verkehr

Moldawien ist Transitland zwischen der Ukraine und Rumänien. Die Eisenbahnstrecken sind

(11 von 69 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Wirtschaft und Verkehr. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/moldawien/wirtschaft-und-verkehr