Märzrevolution, Revolution 1848/49, die durch die französische Februarrevolution im März 1848 ausgelöste revolutionäre Bewegung in den Staaten des Deutschen Bundes (auch deutsche Revolution genannt).  

Sie war vor allem eine bürgerliche Revolution, in der sich die Forderung nach liberalen Reformen (Vormärz) mit der Frage nach nationaler Einheit verband, wodurch vor allem in Schleswig (Deutsch-Dänische Kriege) und in den nicht deutsch besiedelten Gebieten Österreichs Nationalitätenprobleme (z. B. Böhmen und Mähren) aufbrachen.

Verlauf: Die auf Volksversammlungen und Straßendemonstrationen erhobenen liberalen Forderungen (»Märzforderungen«; Beginn:

(81 von 706 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Literatur

1848/49. Revolutionen in Ostmitteleuropa, hg. v. R. Jaworski (1996);
Die Achtundvierziger. Lebensbilder aus der
(12 von 85 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Märzrevolution. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/märzrevolution