Kreditgenossenschaften, Genossenschaftsbanken, Bezeichnungen für die v. a. auf lokaler Ebene tätigen Institute des genossenschaftlichen Bankensektors. Sie entstanden Mitte des 19. Jahrhunderts als Selbsthilfeeinrichtungen des gewerblichen Mittelstandes, begründet von H. Schulze-Delitzsch (Volksbanken

(28 von 198 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Kreditgenossenschaften. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/kreditgenossenschaften