Kopffüßer, Cephalopoden, Cephalopoda, Klasse der Weichtiere (Unterstamm: Schalenweichtiere [Conchifera]) mit etwa

(11 von 73 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Körperbau

Der Eingeweidesack bildet an seiner Hinterseite eine tiefe Mantelhöhle, die die Kiemen sowie

(13 von 86 Wörtern)

Lebensweise

Einige Arten können sogar aus dem Wasser schnellen und bis zu 50 m weit durch die Luft gleiten. Die meisten Arten leben jedoch

(22 von 151 Wörtern)

Fortpflanzung

Die Kopffüßer sind getrenntgeschlechtig. Das Männchen überträgt mit einem spezialisierten Arm

(11 von 36 Wörtern)

Systematik

Zu den Kopffüßern gehören die Perlboote, die wie die ausgestorbenen Ammoniten noch eine spiralig aufgewundene, gekammerte äußere Schale haben. Sie besitzen

(21 von 150 Wörtern)

Bildergalerie

image/jpeg

Kopffüßer: Tiefseevampir

Der Tiefseevampir gehört zur Gruppe der »modernen« achtarmigen

(9 von 63 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Kopffüßer. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/kopffusser