Klarinette [französisch clarinette, von italienisch clarinetto, Verkleinerung von clarino »hohe Trompete«, zu lateinisch clarus »klar«, »hell tönend«] die, -/-n, Holzblasinstrument mit einfachem, aufschlagendem Rohrblatt und zylindrisch gebohrtem Rohr (meist aus Grenadillholz).

Aufbau und Familienmitglieder: Die Klarinette setzt sich zusammen aus dem Mundstück (Schnabel), der etwas erweiterten »Birne«, dem Ober- und Unterstück und dem trichterförmigen Schallstück (Becher). Das Rohrblatt wird mit einer Metallzwinge (Blattschraube) oder mittels einer Schnur unterseits an den oberseits schräg abgeflachten Schnabel gepresst; beim nicht gespielten

(77 von 555 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Werke

Weiterführende Literatur:

K. Birsak: Die Klarinette. Eine Kulturgeschichte (1992);
J. Brymer: Die Klarinette
(11 von 35 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Klarinette. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/klarinette