Sie bilden eine außergewöhnliche Landschaft in Südchina: die kegel- und turmförmigen Karstberge, die in weiten Teilen des Südchinesischen Berglands zu finden sind. Kein Karstgebilde gleicht dem anderen: Mal sind die Kalkfelsen kegelförmig, mal formieren sie sich zu Wäldern aus Felsnadeln; sie haben die unterschiedlichsten Formen, bilden natürliche Brücken und Höhlen, werden von Flüssen und Wasserfällen durchzogen. Mit ihrem beinahe mystischen Aussehen gehört die südchinesische Karstlandschaft zu den größten Naturwundern der Welt.

Vor über 270 Millionen Jahren lag die Landschaft im

(80 von 731 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Ein Märchenwald aus Stein. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/karstlandschaft-in-sudchina-welterbe/ein-märchenwald-aus-stein