Im Jahr 1132 brach ein Disput in der Benediktinerabtei St. Mary in York aus. Junge Mönche wandten sich gegen den alten Abt und forderten eine Rückkehr zu den Regeln des heiligen Benedikt aus dem 6. Jahrhundert. Doch wie gewöhnlich siegte die Autorität: 13 Brüder wurden des Klosters verwiesen und erhielten vom Erzbischof von York ein Gelände im Tal des kleinen Flusses Skell in den wilden Yorkshire Dales zugewiesen. Dort gründeten sie eine neue Abtei, St. Mary of Fountains, vermutlich nach den zahlreichen Quellen benannt,

(84 von 596 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Himmlische Strenge und irdisches Lustwandeln. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/königlicher-park-von-studley-welterbe/himmlische-strenge-und-irdisches-lustwandeln