Investmentfonds [-fɔ̃ː], in der Schweiz Anlagefonds [-fɔ̃ː], von einer Kapitalanlagegesellschaft (Abkürzung KAG, auch Investmentgesellschaft, Investmenttrust) verwaltetes Sondervermögen. Beim Investmentfonds zahlt eine unbegrenzte Zahl von Anlegern ihr Geld in ein streng vom Vermögen der KAG getrenntes Sondervermögen (Fonds) bei einer Depotbank ein. Die KAG legt das Kapital der Anleger im eigenen Namen für gemeinschaftliche Rechnung der Anleger nach dem Grundsatz der Risikomischung, gesondert vom eigenen Vermögen, in Wertpapieren, Immobilien oder anderen Vermögensgegenständen (z. B. Derivaten) an. Die insgesamt

(76 von 850 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Investmentfonds. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/investmentfonds