Geldvermögen, im engeren Sinn der Bestand an Bar- und sofort verfügbarem Buchgeld (z. B. Kassenbestand, Sichteinlagen bei Kreditinstituten), über den ein Wirtschaftssubjekt verfügt; in der Betriebswirtschaftslehre im weiteren Sinn auch Wechsel

(30 von 210 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Geldvermögen. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/geldvermögen