Galli|en, lateinisch Gallia, in der römischen Antike das Land der Gallier, ursprüngliche Bezeichnung für Oberitalien, in das die Gallier um 400 v. Chr. eingewandert waren und das später – nach seiner Lage zu Rom – als Gallia Cisalpina oder Gallia Citerior (»Gallien diesseits der Alpen«) von der Gallia Transalpina oder Gallia Ulterior (»Gallien jenseits der Alpen«), dem Gebiet der heutigen Länder Frankreich und Belgien, unterschieden wurde. Die Gallia Cisalpina, durch den Po (lateinisch Padus) in die Gallia Cispadana (zwischen Apennin und Po) und

(80 von 645 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Gallien. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/gallien