Galizi|en, ukrainisch Halytschyna, polnisch Galicja, Landschaft auf der nördlichen und nordöstlichen Abdachung und im Vorland der Karpaten, zwischen der oberen Weichsel und dem oberen Pruth, etwa 83 000 km2. 

Von 1772 bis 1918 offizielle Bezeichnung für die in der 1. Polnischen Teilung von Österreich erworbenen Gebiete Kleinpolens und Rotreußens. Der Name wurde nach 1918 für die südpolnischen Woiwodschaften Krakau, Lemberg (heute ukrainisch Lwiw), Stanisławów (heute Iwano-Frankiwsk) und Tarnopol (Ternopil) verwendet. Westgalizien umfasst das Gebiet westlich des oberen San und

(79 von 667 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Galizien. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/galizien