Flusspferde, Hippopotamidae, vermutlich von den Anthracotherien abstammende Säugetierfamilie nicht wiederkäuender Paarhufer, die relativ nah verwandt mit der Familie der Schweine ist. Die Flusspferde sind seit dem Miozän bekannt und waren im Pleistozän formenreich über Eurasien und Mitteleuropa verbreitet. Heute gibt es nur noch zwei Arten in Afrika südlich der Sahara, von denen die bekanntere das Große Flusspferd (Nilpferd, Hippopotamus amphibius) ist.

Der plumpe Körper ist bis zu 4,6 m lang, die

(70 von 497 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Weitere Medien

(1 von 1 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Flusspferde. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/flusspferde