Fischwirtschaft, Zweig der Ernährungswirtschaft, der den Fang von Fischen u. a. Wassertieren im Meer und in Binnengewässern sowie die Aufzucht von Wassertieren (Aquakultur) umfasst. Die Fischwirtschaft besteht aus der Seefischerei (Große Hochseefischerei, Kleine Hochsee- und Küstenfischerei) und der Binnenfischerei (Fluss- und Seenfischerei, Teichwirtschaft und Fischzucht, Netzgehegehaltung). Die Fischereierträge werden zu Frischfisch, Frostware, konserviertem Fisch und Fischmehl (als Tierfutter)

(57 von 403 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Werke

Weiterführende Literatur:

Handbuch Fisch, Krebs- u. Weichtiere, hg. v. M. Keller, Loseblattsammlung (1999);
(11 von 32 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Fischwirtschaft. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/fischwirtschaft