Eurobonds, finanzwissenschaftliche Bezeichnung für 1. gemeinsame Staatsanleihen der Länder der Eurozone,

(11 von 25 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Eurobonds (EU-Anleihen)

Als Eurobonds bezeichnet man Anleihen mit längerer Laufzeit, die gemeinsam von

(11 von 53 Wörtern)

Wirkungsweise

Anleger, die in Staatsanleihen investieren, geben dem entsprechenden Staat einen Kredit. Die Konditionen für diesen Kredit hängen

(17 von 120 Wörtern)

Vor- und Nachteile

Befürworter der Eurobonds betonen, dass sie die EU-Staaten zu einer solidarischen Währungsunion machen würden. Die Stabilität der EU würde damit

(20 von 136 Wörtern)

Eurobonds (Euromarkt-Anleihen)

Diese Eurobonds sind Anleihen mittlerer und längerer Laufzeit (zwischen 5 und 15

(12 von 84 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Eurobonds. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/eurobonds