Elisabeth von Thüringen, Elisabeth von Ungarn, Landgräfin von Thüringen, * 1207 auf der Burg Rákóczi in Sárospatak (Ungarn), † 17.11.1231 in Marburg; Heilige (Tag: 19.11.). 

Aus dem Geschlecht der Arpaden, Tochter von König Andreas II. von Ungarn und der Gertrud von Andechs-Meranien († [ermordet] 1213).

Elisabeth kam vierjährig an den Hof Landgraf Hermanns I. von Thüringen auf der Wartburg, wurde mit dessen Sohn und Nachfolger Ludwig IV. verlobt und 1221 verheiratet. Sie gebar drei Kinder: Hermann (* 1222), Sophie (* 1224) und Gertrud (* 1227). Ihr

(83 von 556 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Elisabeth von Thüringen. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/elisabeth-elisabeth-70