Elektro|enzephalografie, Elektro|enzephalographie, das Aufzeichnen und Auswerten der elektrischen Hirnströme.

Ein Elektroenzephalogramm (Abkürzung EEG; Hirnstrombild) des Menschen wurde erstmals 1924 von dem Neurologen H. Berger aufgenommen. Die Elektroenzephalografie ist seit der ersten Veröffentlichung über dieses Verfahren (1929) zu einer der

(37 von 268 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Weitere Medien

image/jpeg

Gehirn: EEG

Elektroenzephalografische Krampfaktivitäten; C: generalisierte Aktivität mit Spitzen und

(9 von 47 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Elektroenzephalografie. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/elektroenzephalografie