Einfuhr, Import, das Verbringen von Waren (sichtbare Einfuhr) und Dienstleistungen (unsichtbare Einfuhr) von einem fremden in das eigene Wirtschaftsgebiet. Bei der direkten Einfuhr (unmittelbare Einfuhr) erfolgt der Import durch den Selbstverbraucher, z. B. die weiterverarbeitende Industrie. Im Gegensatz dazu steht die indirekte Einfuhr (mittelbare Einfuhr), bei der Einfuhrhändler die nachgeordneten

(49 von 343 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Einfuhr. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/einfuhr