Delfine [zu griechisch delphýs »Gebärmutter« (wohl aufgrund eines Vergleichs der Körperform)], Delphine, Delphinidae, weltweit verbreitete und mit etwa 40 Arten artenreichste Familie der Wale. Delfine wurden früher zu den Zahnwalen gestellt, bilden heute jedoch mit den Gründelwalen und Schweinswalen die Unterordnung der Delfinartigen.

Körperbau und Lebensweise: Delfine besitzen eine typische stromlinienförmige Gestalt. Die Körperlängen reichen von 1,3 m bis 4 m, der Schwertwal (Orca) als größter Delfin erreicht sogar 9 m Körperlänge, die Körpergewichte betragen 40 kg bis 600 kg (Schwertwal bis 5 t). Die

(79 von 558 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Werke

Weiterführende Literatur:

I. Groc: Wale u. Delfine – Eine emotionale Reise
(11 von 36 Wörtern)

Weitere Medien

image/jpeg

Delfine (Grafik)

Anatomie eines Delfins: Ein besonderes Organ bei Delfinen

(9 von 20 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Delfine. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/delfine