Degen [aus französisch dague »großer Dolch«] der, -s/-, im 14. Jahrhundert in Italien aus dem spätmittelalterlichen Schwert entwickelte Hieb- und (v. a.) Stichwaffe (Stoßdegen, Haudegen) mit langer, schmaler, ein- oder mehrschneidiger und – im Gegensatz zum Säbel – gerader Stahlklinge.

(36 von 264 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Degen. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/degen