chemische Waffen [ç-], chemische Kampfmittel [ç-], auch C-Waffen, zusammenfassende Bezeichnung für alle Arten von chemischen Kampfstoffen (chemische Kampfstoffe im engeren Sinn, Pflanzen schädigende Stoffe, Brandstoffe, Nebelstoffe) sowie Munition und andere Einsatzmittel, die diese enthalten. – Chemische Kampfstoffe im engeren Sinn (einschließlich der dazugehörenden »Reizstoffe«) sind für den militärischen Einsatz vorgesehene gasförmige, flüssige oder feste Verbindungen, die durch ihre meist starke Gift- oder Reizwirkung einen Gegner töten oder vorübergehend kampfunfähig machen. Sie sind lange Zeit lagerfähig, verhältnismäßig schnell wirkend und in der

(80 von 870 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Werke

Weiterführende Literatur:

Chemische Kriegführung, chemische Abrüstung. Dokumente u. Kommentare, hg. v. H. G.
(11 von 40 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, chemische Waffen. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/chemische-waffen