Azoren, portugiesisch Açores [aˈsorɪʃ], Inselgruppe im Atlantischen Ozean, etwa 1 400 km westlich von Festlandportugal, bildet eine autonome Region Portugals, 2 322 km2 Landfläche, 245 300 Einwohner; Hauptstadt ist Ponta Delgada.

Die Azoren sind durch untermeerischen Vulkanismus entstanden, der bis heute tätig ist (letzter Vulkanausbruch 1957/58 auf Faial). Die neun größeren Inseln ordnen sich auf der mittelatlantischen Schwelle in drei Gruppen an: im Osten die Hauptinsel São Miguel und Santa Maria mit den Formigas-Inseln, in der Mitte Terceira

(74 von 571 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Weitere Medien

image/jpeg

Azoren: Stadtzentrum von Angra do Heroísmo

Die Stadt Angra

(9 von 66 Wörtern)

Quellenangabe
Brockhaus, Azoren. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/azoren