5 Tipps zur Quellensuche

Die goldene Regel bei der Recherche für dein Referat lautet: Verlasse dich niemals nur auf eine Quelle. Im Internet findest du unzählige Informationen zu zahlreichen Themen. Aber auch sehr viele falsche Informationen. Deshalb solltest du deine Recherche immer auf mehrere Säulen stützen und möglichst verschiedene Arten von Quellen für dein Referat verwenden.

1. Online suchen

Für den schnellen Einstieg eignet sich eine Anfrage in einer Online-Suchmaschine am besten. Gib wichtige Begriffe ein, um dir einen ersten Überblick zu verschaffen. Wichtig: Hier gibt es auch viel Werbung und nicht jede gefundene Internetseite ist verlässlich. Sei kritisch!

2. Online nachschlagen

Ein guter Ausgangspunkt sind Online-Nachschlagewerke. Hier kannst du auch gezielt Begriffe nachschlagen, die du nicht verstehst. Neben Wikipedia gibt es noch andere Online-Lexika. Auf einige wirst du vielleicht direkt über eine Suchmaschine geleitet. Andere sind nicht frei zugänglich, aber dafür werden ihre Inhalte von Fachautoren verfasst und geprüft und du kannst sie problemlos in deinem Referat als Quelle angeben – zum Beispiel www.brockhaus.de.

3. In die Bibliothek gehen

In der Bibliothek findest du nicht nur Bücher, sondern auch Zeitungen und Zeitschriften, die du als Quelle verwenden kannst. Du kannst dort auch den Bibliothekar oder die Bibliothekarin um Hilfe bitten – das sind wahre Recherche-Profis.

4. Lehrerin oder Lehrer fragen

Deine Lehrerin oder dein Lehrer hat sicherlich ein paar Literaturtipps für dich. Wichtig ist, dass du dich auf das Gespräch vorbereitest und mit einer konkreten Fragestellung zur Lehrkraft gehst. Sie wird dir nicht die Grundlagenrecherche abnehmen.

5. Expertinnen und Experten fragen

Auch Menschen können eine Quelle für dein Referat sein. Wenn du zum Beispiel ein Referat über ein Unternehmen oder einen Verein halten willst, kannst du dort nachfragen, ob dir jemand ein Interview geben kann. Bei Geschichtsthemen können Zeitzeugen eine wertvolle Quelle sein – vielleicht sogar deine eigenen Großeltern?