Tausende von unterirdischen Labyrinthen verbergen sich im Gebirgsstock des adrianahen Karstes Sloweniens. Am bekanntesten ist die Adelsberger Höhle (Postojna jama), die vom englischen Bildhauer Henry Moore als »wunderbarste Galerie der Natur« gepriesen wurde. Weniger von Touristen überlaufen, dabei wilder und spektakulärer sind die Höhlen von Sankt Kanzian (Skocjanske jame), durch die der Fluss Reka strömt. Schon von Vergil und Plinius dem Älteren wurden sie besungen, und den italienischen Dichter Dante Alighieri, so heißt es, sollen

(75 von 535 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Vorspiel zur Hölle. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/höhlen-von-skocjan-welterbe/vorspiel-zur-hölle