Die Veränderungen der Biodiversität im Verlauf der Erdgeschichte ist teilweise durch Fossilien gut dokumentiert und Gegenstand der paläontologischen Forschung. Organismengruppen, wie z. B. die Dinosaurier, entfalteten ihren höchsten Artenreichtum während klar abgegrenzter erdgeschichtlicher Epochen. Ihr Aussterben führte zu einer mitunter sehr schnellen Artbildung (Radiation). Erdgeschichtliche Änderungen, wie die Einschläge von Meteoriten oder Eiszeiten, führten zu Massensterben

(55 von 388 Wörtern)
Möchten Sie Zugriff auf den vollständigen Artikelinhalt?

Quellenangabe
Brockhaus, Entstehung und Aufrechterhaltung von Biodiversität. http://brockhaus.de/ecs/enzy/article/biodiversität/entstehung-und-aufrechterhaltung-von-biodiversität